Stadt Chemnitz gründet eigene Baufirma

Die Stadt Chemnitz wird eine kommunale Baugesellschaft gründen, um städtische Aufträge schneller bearbeiten zu können. Der Stadtrat hat die Pläne der Rathausspitze am Mittwoch gegen die Stimmen von CDU und FDP bestätigt. Die künftige Kommunalbau-Gesellschaft soll eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der städtischen Immobilientochter GGG werden. Ziel sei es, so die Rathaus-Pressestelle, zusätzliche Ressourcen für die Baukoordinierung zu schaffen, um die Stadt bei Vorbereitung und Durchführung kommunaler Bau- und Infrastrukturmaßnahmen insbesondere im Schul- und Kitabereich zu unterstützen. Christdemokraten und Liberale im Stadtrat wandten sich gegen die Pläne, weil sie eine kommunale Konkurrenz für die freie Wirtschaft nicht mittragen wollen. Auch die Industrie- und Handelskammer hatte sich gegen die Gründung der Gesellschaft ausgesprochen. (su)

Bewertung des Artikels: Ø 4.2 Sterne bei 5 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...