Stadt plant Baustart für Premium-Radweg

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

1212 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    3
    Pedaleur
    09.03.2021

    @Steuerzahler, meine Kommentare waren gestern schon verbraucht. Ok, lassen wir die städtischen Kitas bei der Betrachtung außen vor, dort weiß ich nicht, wie man das zusätzliche Geld einsetzt. Die Kitas freier Träger warten seit Jahren auf mehr Geld. Genau, um Spielgeräte, Außengelände reparieren und unterhalten zu können und gestiegene Kosten für Reinigung, Wartung oder Versicherung zu stemmen. Und genau das, kommt natürlich direkt den Kindern zugute. Sie haben es doch aufgezählt. Es nützt doch nichts, die Kitas kaputt zu sparen, um politisch gewollte, stabile Elternbeiträge zu haben. Die Elternbeiträge sind ja auch nur ein Teil der Kita- Platz- Kosten. Dann muss sich die Politik für eine ganze andere Finanzierung oder komplette Beitragsfreiheit einsetzen. Aber das weicht zu sehr vom eigentlichen Thema ab. Viele Grüße.

  • 2
    5
    Interessierte
    09.03.2021

    Mit bis zu 4 Metern Breite wird er breiter sein als herkömmliche Radwege

    Die einschlägige Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrsordnung (StVO) sieht vor, dass gekennzeichnete Radwege eine Mindestbreite von 1,50 Metern aufweisen müssen. Nach Auffassung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs (BayVGH) ist dieses Mindestmaß jedoch ´keine` zwingende Voraussetzung.

    Das wären dann 3 m in zwei Richtungen ...
    Wenn man den Weg 5 m breit macht , hätte man hüben wie drüben noch einen Fußweg , um ´hintereinander` ausweichen zu können .....
    https://de.wikipedia.org/wiki/Radverkehrsanlage
    http://www.verkehrswende-darmstadt.de/infothek/breite-von-radwegen/

  • 2
    4
    Steuerzahler
    08.03.2021

    @Pedaleur: „... Glauben Sie mir, durch die Erhöhung der Elternbeiträge bekommen auch die Kitas mehr Geld. Das kommt sogar den Kindern zu Gute, ...„
    Woher nehmen Sie diese felsenfeste Überzeugung? Fließt das Geld nicht eher in gestiegene Lohnkosten, die Preisentwicklung für Unterhaltung uns Reparatur der Anlagen? Was kommt von dieser Gebührenerhöhung letztendlich pro Kind noch an für Beschäftigung, Spielzeug und -Geräte und was verschwindet zweckfreie im städtischen Haushalt. Das würde tatsächlich interessieren.

  • 11
    5
    Deluxe
    08.03.2021

    Bestehende Bahnstrecken zugunsten von Radwegen zurückzubauen war, ist und bleibt ein riesengroßer Fehler!

    Das gilt für das Chemnitztal genauso wie für diesen Streckenast hier, den man als Alternative zur 1988 stillgelegten Schmalspur-Straßenbahnlinie 3 entlang der Limbacher Straße dem Chemnitzer Straßenbahnnetz hätte zuführen können/sollen/müssen, um Altendorf, Rottluff und den nördlichen Kaßberg endlich wieder ans Straßenbahnnetz anzuschließen.

    Diese Stadtteile waren 100 Jahre lang mit der Straßenbahn erschlossen - und nun seit mehr als 30 Jahren nur noch per Bus. Das ist Rückschritt.

  • 9
    3
    Pedaleur
    08.03.2021

    @Lax: Haben Sie schon etwas von einer lebenswerten und familienfreundlichen Stadt gehört, Stadtentwicklung und Standortfaktoren? Wir können diese Brachflächen auch weiter verrotten lassen. Vielleicht verletzten sich auch dadruch ein paar Kinder.
    Ich gehe mal davon aus, dass dieser Radweg, der natürlich auch Freizeitzwecken dienen soll, den Kindern mehr zu Gute kommt als niedrige und dauerhaft unwirtschaftliche Elternbeiträge. Aber vielleicht können Sie mir erklären, warum dadurch an den Kindern gespart wird? Glauben Sie mir, durch die Erhöhung der Elternbeiträge bekommen auch die Kitas mehr Geld. Das kommt sogar den Kindern zu Gute, alles andere schont nur den Geldbeutel der Eltern, die in Chemnitz im Vergleich zu allen Nachbargemeinden sehr moderat zur Kasse gebeten werden.

  • 6
    6
    Tauchsieder
    08.03.2021

    Premium-Radweg, vielleicht mit Flüsterasphalt, Marmorapplikationen, W-Lan-Hotspots, oder was auch noch immer.
    Vielleicht sollte man sich überlegen, wie viel Kilometer "normalen" Radweg man ohne diese überdimensionierten Vorstellungen zusätzlich bauen könnte. Scheinbar schwimmt Chemnitz im Geld.

  • 13
    1
    Bär53
    08.03.2021

    Radweg 4m breit- kommt mir im Moment etwas überdimensioniert vor. Hauptsache, es wird zügig bis Wüstenbrand weiter gebaut, damit es nicht bei einer Premiumsackgasse bleibt.

  • 9
    4
    Markusanja
    08.03.2021

    Für was wird hier eigentlich soviel Geld ausgegeben. Einen Radweg den eh keiner nutzt? Diese alte Güterbahnwäre für das Chemnitzer Modell und als Umleitungsstrecke der DW Linie viel nützlicher gewesen...

  • 6
    37
    lax123
    06.03.2021

    Radweg. Nun gut. Wirklich nutzen werden den nur Wenige als reinen Radweg. Eher Skater/Spaziergeh/Spielweg.
    Ganz schön viel Geld für etwas das nicht gebraucht wird.

    Chemnitz spart schön an den Kindern (Erhöhung Kita-Beiträge und Streifhung kostenloses Vorschuljahr) aber die paar Millionen hier sind ja da. Wenn auch aus Fördergeldern größtenteils

  • 8
    30
    Interessierte
    06.03.2021

    Ne´ne ... , das geht nicht @701726 ,

    Der Wanderweg wird dann extra daneben gebaut , die Fußgänger könnten sich ja` den Radfahrern in den Weg stellen und die könnten dann überfahren werden , besonders Alte und auch rennende , herumtobende Kinder ...
    Dafür dürfen aber die Radfahrer in der Innenstadt durch die Menschenmassen kurven ...

  • 16
    7
    KulturJoseph
    06.03.2021

    Ich hoffe, dass dieser Radweg direkt von Beginn an mit Spuren bzw. Linien versehen wird, um auch wirklich ein "Premium"-Erlebnis zu bieten....

  • 9
    18
    701726
    06.03.2021

    Warum spricht man nicht von einem Rad- Wanderweg, müssten bei einem Wanderweg Bänke aufgestellt werden ? die fehlen auch am Chemnitztalweg , auch weil dieser nur als Radweg beschildert ist.