Stadt und Kirche erinnern an Wendezeit

Veranstaltungsreihe zur friedlichen Revolution mit Friedensgebet und Filmen

Limbach-Oberfrohna.

Stadtverwaltung und Kirchgemeinden von Limbach-Oberfrohna wollen mit einem gemeinsamen Programm an die Friedliche Revolution vor 30 Jahren erinnern. Die Veranstaltungen stehen unter dem Motto "Die Mauer muss weg" und sollen in der kommenden Woche beginnen.

Den Auftakt bildet eine Filmvorführung im Apollo-Kino am 29. Oktober um 19 Uhr. Gezeigt wird das Doku-Drama "Zug in die Freiheit". Der Film zeichnet die Ereignisse in Prag am 30. Juni 1989 nach. Er rekonstruiert anhand von Zeugenaussagen die Stimmung unter jenen DDR-Flüchtlingen, die mit dem Zug von Prag nach Hof reisten. Im Vorprogramm findet ein Zeitzeugengespräch mit Christian Bürger statt, der im Herbst 1989 Sprecher der Botschaftsflüchtlinge in Prag war. Am 1. November um 18 Uhr ist außerdem ein Friedensgebet in der Stadtkirche vorgesehen. Anschließend soll es einen Kerzenmarsch bis in den Rathaushof geben. Dort erinnert eine Stele an die Friedliche Revolution. Der 1. November ist seit 2008 lokaler Gedenktag. Am diesem Tag vor 30 Jahren kamen so viele Menschen zu einem Friedensgebet in der Lutherkirche, dass die Veranstaltung über Lautsprecher zu den Zuhörern, die nur draußen Platz fanden, übertragen wurde. Anschließend sollen rund 8000 Bürger mit Kerzen zum Rathaus gelaufen sein.

Am 10. November sind in allen Kirchen Gottesdienste vorgesehen, die sich der Friedlichen Revolution widmen. Letzte Veranstaltung in der Reihe ist eine Filmvorführung im Apollo-Kino am 14. November um 19 Uhr. Dann wird der Film "Nikolaikirche" gezeigt. Er erzählt die Geschichte der Familie Bacher in den unruhigen Jahren 1987 bis zu den Montagsdemonstrationen im Oktober 1989 in Leipzig. Vorab ist Frank Vogt zu einem Zeitzeugengespräch eingeladen. Er leistete damals seinen Grundwehrdienst bei der Bereitschaftspolizei und wurde bei der Demonstration in Leipzig am 9. Oktober 1989 aufseiten der Staatsmacht eingesetzt, um sich Demons- tranten entgegenzustellen. (lumm)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...