Stadtarchiv nimmt Corona-Berichte an

Weil das Stadtarchiv die Einsendefrist für ihr Projekt "Chemnitz widersteht - mein Traum für Morgen" auf Ende März kommenden Jahres verlegt hat, haben Einwohner der Stadt und Gäste noch gut drei Monate Zeit, ihre Schilderungen vom Alltag in der Coronazeit aufzuschreiben und sich damit an dem Projekt zu beteiligen. Zur Teilnahme aufgerufen sind Kinder und Erwachsene. Nach Ablauf der Einsendefrist sollen die eingereichten Arbeiten ausgewertet und später präsentiert werden, in welcher Form steht noch nicht fest. (gp)

Informationen zur Form und Umfang der Einsendungen stehen im Internet unter www.chemnitz.de und den Rubriken "Unsere Stadt", "Geschichte" und "Stadtarchiv".

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.