Stadtgeflüster: Wenn Gästeführer neue Wege gehen

Sie drehen Videos über Bildhauer, schreiben unermüdlich Stadtgeschichten und singen gemeinsam mit Nachbarn.

Chemnitz.

Edeltraud Höfer, seit 2015 Gästeführerin in Chemnitz, hat die Nacht zum Tag gemacht. Gemeinsam mit ihrem Mann schnitt sie am Donnerstagabend bis weit in die Morgenstunden hinein ein Video, welches den Chemnitzern jetzt Lust auf eine Tour durch ihre Stadt machen soll. Edeltraud Höfer will mit dem Film Hilfestellung leisten. Hilfestellung, die sie derzeit in ihrem Job als Gästeführerin nicht wie gewohnt anbieten kann. Denn Touren mit vielen Zuhörern sind wegen der Corona-Kontaktbeschränkungen derzeit nicht erlaubt. "Wir Chemnitzer Gästeführer wollen unserer Leidenschaft für Stadtgeschichte und Stadtgeschichten aber trotzdem nachgehen", so Edeltraud Höfer. Und deshalb ist sie mit ihrem Mann nun unter die Filmemacher gegangen. Gemeinsam haben sie einen fast einstündigen Streifen online gestellt, der den Chemnitzer Spuren des Bildhauers Bruno Ziegler folgt. So werden zum Beispiel Reliefs und Plastiken Zieglers am Stadtbad, an der Deutschen Bank am Falkeplatz oder am Georgius-Agricola-Gymnasium vorgestellt. "Manche der Werke kann man auf kurzen Touren zum Beispiel über den Kaßberg anlaufen", erklärt Edeltraud Höfer. "Um andere Arbeiten des Meisters zu sehen, muss man sich derweil ins Auto setzen und von Stadtrand zu Stadtrand fahren." Als sich die Chemnitzer Gästeführerin nun, um sich von den Dreh- und Schnittarbeiten zu erholen, selbst auf einen Spaziergang durch den Park am Schauspielhaus machte, da staunte das Chemnitzer Urgestein nicht schlecht. "Wie witzig", meinte sie zu ihrem Mann, der gleich seine Kamera zückte. "Guck mal, hier haben sogar die Plastiken Atemschutzmasken auf."



Eberhard Fiebig, seit 2015 Gästeführer in Chemnitz, zog sich vor einigen Tagen das Kostüm des einst in der Stadt wirkenden Großindustriellen Richard Hartmann an. In diesem Kostüm sprach er darüber, wie sich wohl der Maschinenbauer gefühlt hätte, wäre er damals mit Corona konfrontiert worden. Wie wichtig die Gästeführer für ihre Stadt sind, verdeutlichte er außerdem. "Es ist mir sehr wichtig, dass die Chemnitzer hin und wieder auf unsere Facebookseite schauen." Unter dem Namen Verein der Gästeführer Chemnitz finden die Besucher der Plattform dort täglich wechselnde Stadtschmankerl. "Kleine Filme, Einblicke in Museen, Geschichten zur Historie - all das haben unsere Kollegen in unermüdlicher Arbeit dort bereitgestellt", verweist er.


Veronika Leonhardt (Foto), Gästeführerin, hat sich besonders viel Mühe gemacht, um die Chemnitzer auch ohne Tourenangebot mit möglichst vielen Stadtinformationen versorgen zu können. Jeden Abend stellt sie auf der Facebookplattform des Gästeführervereins eine ausführliche Geschichte online. Mal recherchiert sie dafür die Geschichte des beliebten Bärenbrunnens, mal die Entstehung des ältesten Kinos der Stadt, des Metropols. Oder sie verweist auf Superlative rund um den einstigen Chemnitzer Flughafen. "Es ist ein immenser Aufwand, den die Kollegin hier zeigt", lobte Gästeführerin Edeltraud Höfer. Veronika Leonhardt zeigt derweil auf der Plattform, dass sie nicht nur sachlich schreiben, sondern auch lyrisch dichten kann. Im Schatten des Marx-Monumentes sprach sie vor einigen Tagen ein Gedicht ein.


Karin Meisel (Foto), Gästeführerin, erdachte derweil eine besondere Bildcollage und stellte sie als Osterspaziergang ins Netz. Vom Sofa aus können die Freunde Chemnitzer Stadtansichten nun ihre Lieblingsecken sehen, mal bei Schnee, mal im Frühlingslicht. Auch sie hofft, dass viele Menschen die Ziele nun beim Spaziergang ansteuern.


Renate Otto, die wahrscheinlich dienstälteste Gästeführerin der Stadt, nutzt die tourenfreie Zeit, um sich nachbarschaftlich zu engagieren. Bereits zum zweiten Mal organisierte sie am vergangenen Freitag ein gemeinsames Singen - von Balkon zu Balkon im Innenhof der Rathaus-Passagen. "Ich würde mir sehr wünschen, dass viele Menschen die Gesangseinlage nachahmen."

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    3
    DS91
    20.04.2020

    Sehr schöne Aktion! Ich kann die bisher angebotenen Touren nur empfehlen!

    Viele Grüße