Stadtrat wird erneut vor Sitzung getestet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Burgstädt.

Aufgrund von Fristen zur Abrechnung von Fördermitteln wird es am Dienstag um 18 Uhr eine Sondersitzung des Burgstädter Stadtrates im Rathaus geben. Darüber informiert Bürgermeister Lars Naumann. So sollen in diesem Zusammenhang zwei Beschlüsse zum Neubau des Hortes in Mohsdorf gefasst werden. Dabei gehe es darum, wie nötige Mehrkosten finanziert werden können. Aufgrund der Corona-Verordnung sei die Teilnahme nur mit einem gültigen Antigen-Schnelltest möglich. Es werde aber auch vor Ort wieder die kostenlose Testmöglichkeit angeboten. Anschließend tagen die jeweiligen Ausschüsse. Im nichtöffentlichen Teil soll zudem der Haushaltsplanentwurf für 2022 diskutiert werden. Ziel sei es, in der Sitzung am 20. Dezember das Zahlenwerk zu beschließen, so Naumann. (bj)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.