Stars auf dem Sprung nach Lichtenau

Oberschüler wetteifern um ein Festival. Es gibt 17 Finalisten - aber nur einer gewinnt ein exklusives Konzert.

Lichtenau.

Der Anruf in der Oberschule Lichtenau kam gestern für Vize-Schulleiter Marek Bilz überraschend: Beim großen AOK-Schulmeister-Finale hat sich die Schule als einzige aus Sachsen für das Finale qualifiziert. "Das ist ja toll", sagte er. Dem Sieger winkt ein Konzert mit Stars auf dem Schulhof. Im Juni könnten Mo Trip, Namika und Kayef in Lichtenau auftreten.

Die Namen sagten Bilz auf Anhieb nichts. Bei seinen Schülern dürfte es anders aussehen: Der 28-jährige Mo Trip ist ein deutscher Rapper mit libanesischen Wurzeln. 2015 wurde sein zweites Soloalbum "Mama" veröffentlicht, das auf Platz 3 der deutschen Charts einstieg. Der Titel "So wie du bist" erreichte Platz drei in den deutschen Single-Charts. Namika ist eine marokkanisch-deutsche Sängerin und auch Rapperin. Durch ihren Song "Lieblingsmensch" wurde die 25-Jährige 2015 einem breiteren Publikum bekannt. Kayef ist ebenfalls ein Rap- und Pop-Musiker und wurde 1994 unter dem bürgerlichen Namen Kai Fichtner in Düsseldorf geboren.


Und wie wahrscheinlich ist es, dass Lichtenau dieses exklusive Konzert gewinnt? "Die Chancen stehen gut", sagt eine Sprecherin der Krankenkasse AOK. Schüler aus ganz Deutschland konnten bis Mitte Dezember Fragen aus den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Sport, Bewegung und Fitness beantworten. Aus allen Teilnehmern wurden die 16 Schulmeister der Bundesländer und ein Wildcard-Gewinner ermittelt. Die 17 Finalisten werden im Frühjahr vom Schulmeister-Mobil besucht und treten in einem Fernduell gegeneinander an, um das Exklusiv-Konzert im Juni auf ihren Schulhof zu holen.

Neben dem Wettkampfparcours, bei dem Schnelligkeit, Geschick, Teamgeist und Allgemeinwissen gefragt sind, erwartet die Schulen ein musikalischer Vorgeschmack auf den Hauptpreis: Deutsche Nachwuchsbands verwandeln die große Pause in ein Mini-Konzert. Wer bei dem Wettkampf die meisten Punkte sammelt, sichert sich den bundesweiten AOK-Schulmeister-Titel und kann dann im kommenden Sommer die drei deutschen Stars hautnah erleben. Mehr als 18.200 Schüler aus über 4600 weiterführenden Schulen hatten am Online-Quiz teilgenommen. In Sachsen und Thüringen hatten sich insgesamt 263 Schulen beteiligt. In Thüringen gewann eine Schule aus Wasungen.

Das Schulmeister-Duell ist ein bundesweiter Wettbewerb der AOK, der 2011 zum ersten Mal ausgetragen wurde. Im vergangenen Schuljahr durften sich die Schüler des John-Brinckman-Gymnasiums Güstrow über den Auftritt von drei Musikern freuen: Mark Forster, die Flying Steps und die You-Tube-Stars Die Lochis verbreiteten Festivalstimmung auf der Bühne, sagte die Sprecherin. Im Jahr 2014 gab es bereits einen Gewinner aus dem Landkreis Mittelsachsen. Das Bernhard-von-Cotta Gymnasium aus Brand- Erbisdorf begrüßte Tim Bendzko an ihrer Schule. Außerdem sorgten deutsche Musikgrößen wie Jan Delay, Culcha Candela und Cro für unvergessliche Erlebnisse bei den jeweiligen AOK-Schulmeister.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...