Storch bezieht Sommerquartier

Ungewöhnlich früh ist ein Storch am Sonntag in sein Zuhause im Zentrum von Wittgensdorf zurückgekehrt. Beobachtet hat ihn dabei unter anderem Daried Wehner, der ganz in der Nähe des Schornsteins wohnt, auf dem der Vogel sein Quartier eingerichtet hat. Am späteren Nachmittag, etwa gegen 17 Uhr, sei der Storch aufgetaucht und habe sein Nest bezogen. Der Wittgensdorfer schätzt, dass das Tier schon seit mehr als zehn Jahren die wärmeren Monate des Jahres in seinem Schornstein-Nest verbringt. Zumindest schon so lange, dass der Horst in der Vergangenheit schon mehrfach ausgebessert werden musste, sagt Wehner. Alt ist das Federvieh mit seinen mehr als zehn Jahren übrigens nicht, die Vögel haben eine Lebenserwartung von über 20 Jahren. "Im vorigen Jahr ist er einen Tag später angekommen", erinnert sich Wehner. (saho)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.