Straßenreinigung - ASR testet Halteverbote

Damit die Fahrbahnen einschließlich Rändern und Gullys gereinigt werden können, will der städtische Abfallentsorgungs- und Straßenreinigungsbetrieb ASR in den nächsten Tagen an elf Straßenabschnitten versuchsweise Halteverbotsschilder mit Zeitbegrenzung aufstellen lassen. Begonnen wurde damit an der Zeißstraße/Ecke Helmholtzstraße in Hilbersdorf. An sieben weiteren Testabschnitten sollen keine Halteverbotsschilder aufgestellt, sondern stattdessen die Anwohner auf der bestehenden Abfallkalender-App auf ihren Smartphones über bevorstehende Straßenreinigungstermine informiert werden. Ab November sollen die Termine abrufbar sein, teilte der ASR mit. In den Modellversuch investiere das städtische Unternehmen insgesamt 18.000 Euro. Er soll im Juni 2019 ausgewertet werden. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...