Straßensperrung wegen Schneewehen

Limbach-Oberfrohna.

Zum ersten heftigeren Schneefall des neuen Jahres sind am Dienstag 31 Winterdienst-Fahrzeuge des Landkreises Zwickau ausgerückt. Das hat das Landratsamt am Mittwoch mitgeteilt. Insgesamt waren 37 Mitarbeiter ab 3 Uhr morgens im Einsatz. Den Angaben zufolge wurden insgesamt 250 Tonnen Salz auf die verschneiten und vereisten Straßen des Kreises gestreut. Zeitweise, so heißt es weiter, hätten auch einige Straßen gesperrt werden müssen. Schneeverwehungen und stehengebliebene Lastwagen hätten die Sperrungen nötig gemacht. Der Leiter des Amtes für Straßenbau, Thomas Lobe, appelliert an alle Autofahrer, bei Eis und Schnee mit Behinderungen auf den Straßen zu rechnen und ihre Fahrweise den Straßenverhältnissen anzupassen. (ael)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.