Strom wird für weitere Haushalte teurer

Versorger Eins hebt Anfang März Preise auf breiter Front an

Ob Privathaushalt oder Gewerbebetrieb, ob zentrumsnah oder am Stadtrand zu Hause, ob herkömmlicher oder Ökostrom: Zwei Monate nach der Anhebung der Preise in der sogenannten Grundversorgung zu Jahresbeginn steigen beim Chemnitzer Versorger Eins für weitere Stromkunden die Kosten für die Energieversorgung. Ab 1. März verteuern sich nun auch Stromprodukte mit besonderen Tarifen um im Schnitt 8,4 Prozent. Zuletzt waren die entsprechenden Preise im März vergangenen Jahres angehoben worden.

Die Begründung, die das Unternehmen für den neuerlichen Anstieg anführt, ist nahezu identisch zu der vom Vorjahr formuliert: Preisschwankungen am Energiemarkt beeinflussten den Strompreis, heißt es; die Kosten der Beschaffung seien erneut stark angestiegen, Umlagen und Netzentgelte erhöhten sich. Die Kilowattstunde Strom kostet Privathaushalte demnach künftig je nach Vertrag und Preisstufe zwischen 28,36 und 29,37 Cent. Der jährlich zu zahlende Grundpreis pro Anschluss bleibt laut einer Unternehmenssprecherin mit rund 11o bis knapp 118 Euro gleich. Bei einem Jahresverbrauch von etwa 2500 Kilowattstunden ergeben sich so unterm Strich Mehrausgaben in Höhe von etwa 55 Euro.

Wie viele Haushalte und Gewerbekunden von den neuerlichen Anhebungen betroffen sind, wollte Eins auf Anfrage nicht mitteilen - aus Wettbewerbsgründen, wie es heißt. Insgesamt versorgt das unter anderem aus den Stadtwerken Chemnitz hervorgegangene Unternehmen nach eigenen Angaben rund 400.000 Kunden mit Strom, Erdgas, Fernwärme und Internet.

Die von der aktuellen Anhebung betroffenen Haushalte werden derzeit schriftlich über die künftig geltenden Preise informiert - allerdings ohne jeden Hinweis auf den Umfang der Steigerungen. Umso ausführlicher werden den Kunden Verträge mit längeren Laufzeiten empfohlen. Im Gegenzug verspricht der Versorger in diesen Tarifen stabile Preise bis Ende März 2022 und zusätzliche Prämien bei einem Wechsel bis Ende Februar. Mögliche Änderungen der Umsatz- oder Stromsteuer sind von der Preisgarantie ausgenommen.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.