Sturmschäden I - Stadtverwaltung sperrt Zeisigwald

Nach den orkanartigen Böen am Sonntagabend hat die Stadtverwaltung am Dienstag Bürgern das Betreten des Kommunalwaldes untersagt. Das betrifft in erster Linie den Zeisigwald. Auch nach dem Abflauen des Sturms könne nicht ausgeschlossen werden, dass nachträglich noch ganze Bäume umstürzen und Teile von Baumkronen oder Äste herabfallen. Auch angesichts von Wetterprognosen für den Rest der Woche bleibe die Gefahr bestehen. Somit sei die Sperrung des Waldes im Interesse der Sicherheit der Bürger. Wie es aus dem Rathaus heißt, ist das Grünflächenamt bemüht, die vorhandenen Schäden schnellstmöglich aufzuarbeiten. Laut Stadtverwaltung umfasst der Kommunalwald der Stadt eine Fläche von 1500 Hektar. Der größte Teil davon, etwa 930 Hektar, zählt zum Revier Zeisigwald. (gp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...