Tausende bei Gottesdienst für Sänger Peter Schreier

Dresden (dpa) - Rund 3000 Menschen haben am Mittwoch in der Dresdner Kreuzkirche Abschied von dem zu Weihnachten gestorbenen Tenor Peter Schreier (1935-2019) genommen. Zu dem öffentlichen Gottesdienst kamen neben seiner Familie auch Freunde, Weggefährten, Künstlerkollegen und Bürger der Elbestadt. Auch Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) war unter den Trauergästen. Kreuzkantor Roderich Kreile würdigte den Künstler als großen Sänger mit höchster Gestaltungskraft, der jungen Musikern ein Vorbild gewesen sei.

Schreier war ab 1945 Kruzianer. Die Zeit in dem berühmten Kreuzchor hatte ihn musikalisch und persönlich geprägt und war Ausgangspunkt seiner Welt-Karriere. Der Sänger, der als einer der führenden lyrischen Tenöre des 20. Jahrhunderts galt, war am 25. Dezember im Alter von 84 Jahren gestorben. Die Beisetzung ist im engsten Familienkreis geplant.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...