Technologie-Dienstleister Komsa erwartet Milliarden-Umsatz

Hartmannsdorf (dpa/sn) - Der sächsische Technologie-Dienstleister Komsa AG erwartet für das Jahr 2019 erneut einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro. Man rechne damit, mit rund 1,1 Milliarden Euro diese Marke zum fünften Mal hintereinander zu übertreffen, sagte der Vorstandsvorsitzende Uwe Bauer am Dienstagabend vor Medienvertretern. Das Geschäftsjahr bei Komsa endet am 31. März. Für 2018 hatte das Unternehmen einen Umsatz von rund 1,2 Milliarden Euro angegeben.

Grundlage für das prognostizierte Ergebnis sei die Erweiterung des Angebots. So habe Komsa im Juni vorigen Jahres den Direktversand von digitalen Produkten für den Online-Händler Otto übernommen. Für dieses Jahr wird laut Bauer ein Versand von 35 000 Paketen pro Monat für den Händler von Hartmannsdorf aus angepeilt.

Die Komsa Kommunikation Sachsen AG mit Sitz in Hartmannsdorf (Landkreis Mittelsachsen) wurde 1992 gegründet. An sieben Standorten in Deutschland und Polen beschäftigt die Unternehmensgruppe rund 1450 Mitarbeiter.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...