Tierheim setzt auf höhere Zuschüsse

Niederdorf signalisiert Unterstützung - Verhandlungen laufen

Stollberg/Niederdorf.

Die Finanzierung des Tierheimes in Stollberg steht seit jeher auf wackeligen Beinen. Getragen wird die Einrichtung vom Tierschutzverein Stollberg und Umgebung. Der Fundtierbereich ist jedoch eine Aufgabe, um die sich die Kommunen kümmern müssen. Da nicht jeder Ort ein Tierheim betreiben kann, ist der Fundtierbereich dem Tierschutzverein übertragen worden und die Kommunen zahlen zur Finanzierung eine Umlage, die sich an der Einwohnerzahl orientiert.

Mit der Umlage lassen sich aber die Kosten nicht planbar decken, erklärt Vereinsvorsitzende Susann Scheibner. Insbesondere im Personalbereich drücke der Schuh, da die Umlage der Kommunen nicht ausreiche, um dringend benötigte Arbeitskräfte anzustellen. "Gerade eine gesicherte personelle Mindestbesetzung im Tierheimbetrieb ist jedoch eine organisatorische Voraussetzung, die auf Dauer nicht ehrenamtlich geleistet werden kann", betont Scheibner.

Derzeit wird über die Erhöhung der Umlage mit den Kommunen verhandelt. Erste Kommunen haben bereits ein Entgegenkommen signalisiert, so auch Niederdorf. "Die Notwendigkeit einer ordentlichen Finanzierung ist erkannt", sagt Bürgermeister Stephan Weinrich (CDU). Was daraus folgt, lässt Weinrich mit Verweis auf den laufenden Verhandlungsprozess ebenso offen wie konkrete Zahlen. Klar sei nur, eine Erhöhung der Umlage solle nicht an Niederdorf scheitern.

Der Tierschutzverein möchte sich zum konkreten Finanzbedarf nicht äußern. "Wir haben aktuell die Hoffnung, dass den Gemeinden zwischenzeitlich bewusst geworden ist, welche Kostendimension allein der Personalbereich beinhaltet", sagt die Vereinsvorsitzende. Allzu plakativ geäußerte Forderungen seien also nicht angezeigt. Die nächste kommunale Verhandlungsrunde auf Bürgermeisterebene wird im August stattfinden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...