Tierpark Chemnitz: Nachwuchs bei den Manulen

Die Pallaskatzen im Chemnitzer Tierpark haben Nachwuchs bekommen. Die Jungtiere sind ab sofort auch im Freigehege zu sehen. Am 30. Mai brachte die Mutterkatze Pema drei Jungtiere zur Welt. Pema stammt aus einem schottischen Zoo, der Kater wurde 2013 im Zoo von Moskau geboren. Bisher war der Nachwuchs ausgeblieben bei den Kleinkatzen, die auch Manul genannt werden, ausgeblieben.

Die ersten Wochen verbrachten die Jungen in der Wurfbox, inzwischen können sie auch ins Außengehege. Sie werden weiter gut überwacht, denn junge Pallaskatzen sind anfällig für Krankheiten.

Der Manul kommt in Zentralasien, vor allem in der Mongolei. Die Art wird in einem Europäischen Erhaltungszuchtprogramm geführt. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...