Tietz - Diskussion über Antisemitismus

Eine Veranstaltung zum Thema Antisemitismus organisiert die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung am Dienstag im Tietz-Veranstaltungssaal. Unter der Überschrift "Rechnet mit dem Schlimmsten! Von altem und neuem Antisemitismus" diskutieren der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, sowie der Historiker und Politikwissenschaftler Julius H. Schoeps. Er ist Gründungsdirektor des Moses-Mendelssohn-Zentrums für europäisch-jüdische Studien an der Universität Potsdam und sagt: "Der Antisemitismus erreicht die Mittelschicht." Das Gespräch findet im Rahmen der Tage der Jüdischen Kultur in Chemnitz statt. (dy)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...