Tuberkulose - Erkrankte Lehrerin gilt als geheilt

Die Stadtverwaltung gibt im Fall einer Tuberkulose-Erkrankung an einer Chemnitzer Grundschule Entwarnung. Die Lehrerin, die an der Grundschule Gablenz lehrt und an Tuberkulose erkrankt war, ist laut Rathaus geheilt. "Die abschließenden klinischen Untersuchungen ergaben, dass keine Gefahr einer Ansteckung für Kontaktpersonen bestanden hat", teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit. Daher sei die zunächst vorgesehene zweite Blutuntersuchung bei den Kontaktpersonen, darunter die Schüler, die Lehrer und das weitere Personal der Grundschule, nicht mehr notwendig. Die erste Blutuntersuchung habe ebenfalls keine Hinweise auf eine Ansteckung ergeben. (su)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...