Übergriff in der City - zwei Verletzte

Bei einer Auseinandersetzung Samstagnacht an der Brückenstraße sind zwei Personen leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, geriet ein Streit zwischen einem Unbekannten und einem 24-Jährigen außer Kontrolle. Der Unbekannte soll einem vorbeifahrenden Polizeifahrzeug eine beleidigende Bemerkung hinterher gerufen haben, worauf ihn der 24-Jährige ansprach. In Folge des Disputs kamen 15 weitere Personen hinzu, die mit dem Unbekannten offenbar bekannt waren. Mehrere Männer aus dieser Gruppe schlugen und traten auf den 24-Jährigen sowie seinen 29-jährigen Begleiter ein; dabei wurden beide leicht verletzt. Der 29-Jährige ist laut Polizei zudem "offenbar mit einem Messer" attackiert worden. Die alarmierten Einsatzkräfte stellten drei Verdächtige: Gegen einen 30-jährigen Marokkaner sowie zwei Libyer (18 und 30 Jahre alt) wird wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs sowie der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Die drei Männer wurden auf Weisung der Staatsanwaltschaft nach ersten polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. (fp)

11 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 9
    4
    701726
    12.10.2020

    Ach ist Chemnitz eine friedliche sichere Stadt, Marrokaner, Libyer und in der nächsten Meldung von heute Afghanen Russen. Ein Land in dem ich gut und gerne Lebe ?????