Überladenen Transporter gestoppt

Weil sich das Fahrzeug während der Fahrt zur Seite neigte, ist in der Nacht zum gestrigen Mittwoch einer Polizeistreife auf der Autobahn 4 ein Kleintransporter aufgefallen. Das Auto wurde zur Kontrolle bis auf einen Parkplatz am Chemnitz-Center gelotst. Bei der Überprüfung der Ladung des Fahrzeugs wurde den Beamten schnell klar, dass der 40-jährige Fahrer die Baggerschaufeln, die er geladen hatte, hätte gar nicht transportieren dürfen. Nach den Polizeiangaben wurde eine Überladung um 85 Prozent festgestellt. Der Fahrer hätte gut 500 Kilogramm zuladen dürfen, die Schaufeln wogen jedoch zwischen etwa 750 und reichlich 1200 Kilogramm. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Für den Fahrer sowie Unternehmer folgen Ordnungswidrigkeitsanzeigen. Zur Gewährleistung des Bußgeldverfahrens musste der 40-Jährige zudem mehrere hundert Euro Bargeld als Sicherheitsleistung hinterlegen. (gp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.