Unterricht mit Musik auf der Gartenschau

Ein Grünes Klassenzimmer ist in den Paradiesgärten im Mühlbachtal zur Landesgartenschau in Frankenberg eingerichtet worden. Seit zehn Jahren gibt es das Umweltbildungsprojekt "Natur zum Anfassen". Die Versorgungsunternehmen Envia M und Mitgas laden Schulklassen zum kostenfreien Besuch ein. Zum Auftakt kamen 20 Hortkinder von der Astrid-Lindgren-Grundschule in Frankenberg. Clemens Holzweissig machte es spannend: "Hier wurde vor einiger Zeit ein Tier entdeckt. Aber von ihm gibt es kein Foto, sondern nur eine Beschreibung", so der Chef der Umweltbildung im Naturschutzzentrum Erzgebirge. Wasserfloh, Horrorkralle und Tausendfüßlerschlangenkralle waren Fantasie-Namen. Dabei hatte der Experte den Ferienkindern nur die Larven von Steinfliegen und Eintagsfliegen beschrieben. Und zur Frühstückspause blies Waldpädagoge Tim Buchau (Foto) ins Horn.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...