Unterrichtsausfall nach Einbruch in Chemnitzer Oberschule

Wegen eines Einbruchs in die Oberschule Gablenz haben die annähernd 400 Schülerinnen und Schüler am Freitag keinen Unterricht. Weil die Polizei zur Stunde mit der Spurensicherung im Gebäude beschäftigt sei, habe die Schulleitung die Schüler mit Aufgaben nach Hause geschickt, sagte ein Sprecher des Landesamtes für Schule und Bildung der "Freien Presse". Eine Notbetreuung sei eingerichtet. Laut Polizei war die Tat am frühen Morgen festgestellt worden. Vor allem die Verwaltungsräume der Schule wie Lehrerzimmer und Sekretariat seien durchwühlt worden. Wie hoch die Beute der Einbrecher ausfiel, ist derzeit noch nicht bekannt. Beim Landesamt für Schule und Bildung geht man derzeit davon aus, dass der Unterricht am Montag wieder regulär stattfinden kann. (su)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.