Verband investiert 400.000 Euro

Limbach-Oberfrohna.

Die Erneuerung des Abwasserkanals unter der Bachstraße in Limbach-Oberfrohna kostet den verantwortlichen Zweckverband Frohnbach zunächst gut 400.000 Euro. Wie Geschäftsleiter Steffen Heinrich sagte, hat eine Firma aus Neukirchen den Auftrag für den ersten, 40 Meter langen Abschnitt erhalten. Die Arbeiten haben mit der Umverlegung einer Gasleitung bereits begonnen. Der mehr als 100 Jahre alte Wasserkanal soll in kleinen Teilstücken von nur etwa zehn Metern ausgetauscht werden. "Das ist das schwierigste Projekt, das wir je gemacht haben", verdeutlicht Heinrich. Der Kanal liege sieben Meter unter der Fahrbahn - normal seien zwei bis drei Meter, erläutert er. Auch die beengten Verhältnisse in der Bachstraße machten die Sache kompliziert. Die 40 Meter sollen in etwa einem halben Jahr geschafft sein. Anschließend ist laut Heinrich vorgesehen, den Rest der knapp 100 Meter langen Bachstraße aufzugraben. (jop)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...