Verbotener Schriftzug an Straßenbahn

Die Straßenbahn, die als Kunstaktion vor der Stadthalle steht, ist beschmiert worden. Wie die Polizei mitteilte, haben bislang unbekannte Täter an dem außer Dienst gestellten Fahrzeug des Verkehrsbetriebes CVAG bereits in der Nacht zum Dienstag einen antisemitischen Schriftzug sowie eine Zahlen- und Buchstabenkombination hinterlassen. Die Ende Juli im Rahmen der Chemnitzer Bewerbung um den Titel Europäische Kulturhauptstadt 2025 am Stadthallenpark auf Gleisen abgestellte Tatra-Bahn dient eigentlich zur freien kreativen Gestaltung. Die verbotenen Schmierereien sind unkenntlich gemacht worden. Die Polizei hat eine Anzeige wegen Volksverhetzung aufgenommen. (gp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.