Verdacht auf illegales Autorennen: VW-Fahrer bei Unfall auf B 95 schwer verletzt

Stundenlang war die Straße am Mittwoch gesperrt. Gegen den Unfallfahrer ermittelt jetzt die Polizei.

Bei einem Unfall auf der B 95 ist am Mittwochmittag der 61-jährige Fahrer eines VW schwer verletzt worden. Der Mann war aus Chemnitz in Richtung Annaberg unterwegs. Vor dem Abzweig Berbisdorf überholte er in einer Linkskurve ein anderes Fahrzeug und verlor dabei die Kontrolle. Der VW kam nach rechts von der Straße ab und überschlug sich mehrfach. Dabei beschädigte er auch ein Verkehrsschild. Am Ende blieb das Fahrzeug auf der Straße stehen. Für die Bergungsarbeiten und die Unfallaufnahme musste die Straße für über drei Stunden gesperrt werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 103.000 Euro.

Gegen den Fahrer ermittelt jetzt die Polizei wegen eines möglichen illegalen Autorennens und dem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Der Führerschein wurde dem 61-Jährigen, der schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht wurde, abgenommen.(luka/fhh)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.