Verdächtiger Geruch: Grundschule Pleißa evakuiert

Pleißa.

Der erste reguläre Schultag nach den Sommerferien wird an der Grundschule Pleißa wohl noch lange in Erinnerung bleiben: Bevor der Unterricht begann, ist die Schule am Montagmorgen evakuiert worden. Wie Schulleiterin Heike Wolfram sagte, war gegen 7 Uhr ein verdächtiger Geruch festgestellt worden. Da ein Gasleck an der Heizung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden die Feuerwehr sowie Techniker des Energieversorgers Eins alarmiert. Diese stellten fest, dass kein Gas austrat, und gaben Entwarnung. Der faule Geruch ist laut Wolfram wahrscheinlich auf einen Abwasserschacht zurückzuführen, der wegen der Hitze zu stinken begann. Die Schüler hatten sich auf dem Festplatz oberhalb der Schule versammelt, der auch als Pausenhof genutzt wird. Zur zweiten Stunden konnte der Unterricht beginnen. (jop)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...