Verleger spricht über Stefan Heym

Unter dem Vorbehalt weiterer Einschränkungen zur Eindämmung der Coronapandemie will der städtische Kulturbetrieb im November zwei Veranstaltungen organisieren, die Leben und Werk des in Chemnitz geborenen Schriftstellers Stefan Heym (1913 bis 2001) gewidmet sind. Für den 9. November ist ein Zeitzeugengespräch vorgesehen, zu dem der Journalist und Verleger Heinfried Henniger erwartet wird. Er wird über den Publizisten Stefan Heym sprechen. Der Vortrag soll im neuen Stefan-Heym-Forum im Tietz stattfinden, in dem voraussichtlich ab Herbst auch die der Stadt übereignete Arbeitsbibliothek des Schriftstellers und seiner Frau Inge zu sehen sein soll. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 6 Euro. Am 24. November sollen am selben Ort ebenfalls um 19 Uhr Studenten ihre Forschung zum Wirken des Autors vorstellen. Der Eintritt dazu ist frei. (gp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.