Versorger bezuschusst Stromsparen

Geld für neue Beleuchtung für Gemeinden im Kreis

Callenberg.

Insgesamt 126 Kommunen in 20 Landkreisen profitieren vom Fonds Energieeffizienz Kommunen der Energiedienstleister Envia M und Mitgas. Für 2020 hält der Fonds 341.000 Euro zur Unterstützung kommunaler Energieeffizienzprojekte vor. Das sind Projekte, die den Energieverbrauch deutlich senken, zum Beispiel die Umrüstung der Straßenbeleuchtung von Hochdruck-Quecksilberdampflampen (HQL) auf LED.

Sechs Kommunen kommen im Landkreis Zwickau in den Genuss von Zuschüssen. Callenberg kann beispielsweise 3000 Euro verwenden. Damit bekommen die Alte Dorfstraße in Langenberg und die Dorfstraße in Meinsdorf sparsame LED-Beleuchtung. Auch die Stadt Oberlungwitz kommt in den Genuss der Energieeffizienz-Zuschüsse. Sie darf 3000 Euro verbauen, um die Topf- und Kofferleuchten an der Poststraße umzurüsten. Auch Gersdorf profitiert und erhält 3000 Euro für den Wechsel von fünf Topfleuchten mit Mastausleger auf LED-Leuchten am Siedlerweg 28 bis 55. Bernsdorf kann sich über Zuschüsse in Höhe von 2000 Euro freuen. Da geht es um den Austausch von RSL-Leuchten (HQL) in LED-Leuchten. Hohenstein-Ernstthal erhält genau 4193 Euro, um die alten Kofferleuchten vom Typ 70 W NAV durch LED-Leuchten zu ersetzen.

Seit 2007 sind im Versorgungs- gebiet 2002 Energieeffizienzprojekte mit mehr als 4,4 Millionen Euro gefördert worden. Die erzielte Energieeinsparung beläuft sich nach Angaben der Envia M auf 22,7 Millionen Kilowattstunden. (hpk)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.