Versorger erwartet Kraftwerksmotoren

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Chemnitzer Versorger Eins, der derzeit zwei Motorenheizkraftwerke in Altchemnitz und in Furth errichtet, erwartet die ersten Schwerlasttransporte mit Ausrüstungsteilen. Die mit Methan betriebenen Kraftwerke können Erdgas, Biogas und synthetisches Gas verbrennen. Am Standort an der Blankenburger Straße entsteht ein Kraftwerk mit insgesamt sieben Motormodulen, das typgleiche an der Südstraße wird aus fünf Modulen bestehen, so der Versorger. Seinen Angaben zufolge soll am Donnerstag bis 6 Uhr der erste Motor aus dem Mannheimer MAN-Lager eintreffen. Der Schwerlasttransport wird von der Anschlussstelle Stollberg-Nord der A72 über die B 169, Niederdorf und Pfaffenhain nach Chemnitz geleitet und in der Stadt über die Wladimir-Sagorski-Straße, Helbersdorfer Straße, Scheffelstraße, Annaberger Straße, die Auffahrt zum Südring und die Südstraße zur Baustelle. Bis Mitte Mai sind laut Eins weitere Transporte vorgesehen. (fp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.