Vollsperrung in Claußnitz dauert länger als geplant

Komplikationen beim Stützmauerbau - Kosten erhöhen sich

Claußnitz.

Die Vollsperrung der Oberen Dorfstraße in Claußnitz dauert länger als geplant. Die Bauarbeiten mit Kosten in Höhe von rund 83.000 Euro hatten im September begonnen und sollten schon beendet sein. Jetzt ist eine Verkehrsfreigabe für die Woche vor dem ersten Advent, also Ende November, geplant, sagt Bürgermeister Günter Hermsdorf (CDU). Wichtig sei die Verbindung, weil in der Nähe der Weihnachtsmarkt stattfindet. Bis dahin sei die Obere Dorfstraße für Anlieger von beiden Seiten jeweils bis zur Baustelle befahrbar.

In der jüngsten Gemeinderatssitzung hatte er informiert, dass es bei Arbeiten an der Stützwand des Dorfbaches an der Brücke der Oberen Dorfstraße 20 zu Komplikationen gekommen war. Bei Beginn der Arbeiten sei beim Freilegen des Stützwandfußes festgestellt worden, dass die Stützwand keine Gründung hat und frei auf der Bachsohle aufliegt, erläuterte er. Daraufhin sei das statische Konzept geändert worden. Demnach sei dann die Stützwand komplett abgerissen worden. Eigentlich sei geplant gewesen, eine sogenannte Vorsatzschale an der alten Stützwand anzubringen. Doch durch die Komplikationen sei ein Neubau mit einer Rückverankerung notwendig geworden. Mit der Umplanung habe sich dann ein breiteres Bauwerk ergeben, da das bisher mitgerechnete Eigengewicht der alten Stützwand fehle, was eine größere Verankerung mit Mehraufwand nach sich ziehe. "Weiterhin mussten Kabel verlegt, die Baugrube vergrößert und der Straßenaufbruch erweitert werden", fügt der Bürgermeister hinzu. Die Arbeiten waren nunmehr nur unter Vollsperrung der Oberen Dorfstraße möglich. Aufgrund der Mehrleistungen erhöhten sich die Baukosten um vorläufig rund 12.400 Euro. Der Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, die Mehrkosten zu übernehmen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...