VW übergibt Schutzkleidung

Volkswagen Sachsen hat Anfang dieser Woche medizinischen Einrichtungen in Chemnitz, Zwickau und Dresden insgesamt 3000 Atemschutzmasken sowie hunderte Schutzkittel und Schutzbrillen zur Verfügung gestellt. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Das Unternehmen wolle mit der Spende, die aus eigenen lokalen Beständen stamme, in der aktuellen Pandemie-Situation schnell und effektiv helfen. Darüber hinaus prüfe der Volkswagen-Konzern weitere deutschlandweite Hilfsaktivitäten, heißt es. (gp)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.