Wald - Burgstädt beseitigt Sturmschäden

Burgstädt.

Die Stadt Burgstädt besitzt und bewirtschaftet mithilfe des Staatsbetriebes Sachsenforst 50 Hektar Wald auf den Gemarkungen Göppersdorf, Mohsdorf, Hartmannsdorf und Chursdorf. Durch die Stürme Herwarth, Friederike und Eberhard wurden die Waldflächen in den vergangenen beiden Jahren stark in Mitleidenschaft gezogen, sagte Ordnungsamtsleiterin Cornelia Müller. Hinzu kämen weitere Schäden in den von Fichten dominierten Wäldern, welche durch den Borkenkäfer und Schneebruch verursacht wurden. Im Schwarzholz Herrenhaide mussten in den vergangenen Monaten durch Fachfirmen 690 Festmeter Bruch- und Käferholz aufgearbeitet, aus dem Wald transportiert und auf Holzpolter abgelagert werden. In der jüngsten Ausschusssitzung wurde zudem der Auftrag für die Bruchholz-Aufarbeitung im Wasserwald in Herrenhaide für rund 5400 Euro an eine Fachfirma aus Burgstädt erteilt. (bj)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...