Warum Chemnitz beim Wetter von ARD und MDR fehlt

Während der Vorhersage für die nächsten Tage laufen unten im Bild Städte und Temperaturen durch - ohne Chemnitz. Nun räumt ein Sender eine Panne ein.

Zwischen Bitterfeld-Wolfen und Coswig würde, zumindest alphabetisch betrachtet, Chemnitz noch rein passen. Doch wenn beim Wetter von "MDR aktuell" die Städte und ihre Temperaturen am unteren Bildrand durchlaufen, fehlt von den Chemnitzer Daten jede Spur. Das ärgert auch den "Freie Presse"-Leser Karlheinz Arnold, der sich sicher ist, dass Chemnitz früher zu lesen war.

Beim Fernsehsender war man derweil überrascht, dass dieser Umstand ihre Zuschauer bewegt, aber Pressesprecher Alexander Hiller sagte auch, dass sich Karlheinz Arnold wohl irren müsse. Denn Chemnitz sei noch nie bei den durchlaufenden Städten dabei gewesen. Die Auswahl der Kommunen im sogenannten Crawl, der Liste der verschiedenen Ortschaften, sei vor vielen Jahren getroffen worden. Magdeburg und Erfurt seien ebenfalls nicht vertreten, obwohl es sogar Landeshauptstädte sind. "Es steckt also nichts geheimnisvolles hinter dem Fehlen von Chemnitz", so der MDR-Sprecher.

Wie genau die Auswahl getroffen wurde, kann Hiller nicht beantworten. Nach der Größe der Orte wurde offenbar jedoch nicht entschieden. Denn weit kleinere Gemeinden wie Neukirchen, Eppendorf oder Ehrenfriedersdorf haben es in den Crawl geschafft. Zudem sei zu bemerken, so Hiller, dass die Liste möglichst kurz zu halten sei. "Wir haben nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung und jeder sollte die Ortsnamen und Gradangaben gut lesen können", fügt er an.

Einen Ausgleich schafft der "Sachsenspiegel", der vor "MDR aktuell" gesendet wird. Hier laufen zwar keine Ortschaften oder Temperaturen durchs Bild, allerdings sind mehrere Orte in der Sachsenkarte hinter den Moderatoren verzeichnet. Und dort kommt dann auch, neben Dresden, Leipzig, Plauen und Görlitz, die Stadt Chemnitz vor.

Anders ist die Situation bei der ARD. Beim Wetterbericht der Tagesthemen am späten Abend war Chemnitz immer unter den Städten, deren höchste und niedrigste Temperaturen angezeigt wurden. In den vergangenen Tagen war das aber nicht der Fall. "Uns lagen zwar die Wetterdaten der Stadt vor, aber wegen technischer Probleme mit dem Schriftgenerator konnten wir diese nicht anzeigen", sagt Christian Bender von der Pressestelle des Hessischen Rundfunks, der seit diesem Jahr von Frankfurt aus für das ARD-Wetter zuständig ist. Mittlerweile, so Bender, sollen diese Probleme behoben sein und ab sofort soll auch Chemnitz wie die zwei anderen sächsischen Vertreter, Dresden und Leipzig, wieder am unteren Bildrand zu sehen sein.

6Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 8
    2
    Bär53
    08.01.2020

    Wetter gab es aber trotzdem!

  • 9
    5
    MuellerF
    08.01.2020

    Das Wetter ist ja heute nicht so dölle-evtl. wollte man einfach nicht schon wieder negativ über Chemnitz berichten? ;)

  • 4
    6
    Steuerzahler
    08.01.2020

    Na wenn Chemnitz beim Wetter links liegen gelassen wird, ist das ja zum Glück nicht ganz so schlimm. Schließlich weiß ja deutschlandweit jeder, dass Neukirchen direkt daneben liegt. Und darüber hinaus ist das ja nicht das einzige Thema, wo es so passiert. Siege Deutsche Bahn, Ansiedlung von Großindustrie usw.

  • 22
    4
    malm
    07.01.2020

    Das ist ein Topthema?

  • 30
    1
    671144
    07.01.2020

    Ich kann bestätigen, dass Chemnitz in der durchlaufenden
    Zeile für ca. 2 Jahre zu sehen war, das ist allerdings schon mehr als 10 Jahre her. Damals lieferte die Meteomedia-Station im Kosmonautenzentrum im Chemnitzer Küchwald die Daten (ich war dort der Leiter).
    Als die Station aus dem Kachelmann-Netz ausschied, um ihre Daten selbst im Netz zu veröffentlichen, wurde Chemnitz vom MDR auf Grund eines Vertrages mit Meteomedia aus der Laufschrift herausgenommen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas Fankhänel

  • 11
    5
    radler2000
    07.01.2020

    Wir in Zwickau, kommen dafür nicht auf die Wetterkarte vom MDR



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...