Warum der Chemnitztalradweg noch nicht verlängert wird

Brückenbau im Amselgrund soll beginnen - Arbeiten nur zwischen Juni und Oktober möglich

Claußnitz.

Bauarbeiten am Abschnitt Markersdorf-Diethensdorf laufen. Planungen für den Weiterbau in Richtung Wechselburg sollen beauftragt werden. "Freie Presse" beantwortet einige Fragen.

Welcher Abschnitt des Radweges kann befahren werden und wo wird dort noch gearbeitet?

Torsten Kleditzsch

Die Nachrichten des Tages:Der „Freie Presse“-Newsletter von Chefredakteur Torsten Kleditzsch

kostenlos bestellen

Der 5,7 Kilometer lange Abschnitt des Chemnitztalradweges zwischen Wittgensdorf und Markersdorf ist seit 2017 befahrbar. Zurzeit wird die Brücke zum ehemaligen Bahnhof Auerswalde/Köthensdorf erneuert. Laut Verbandschef Günter Hermsdorf sollen die Arbeiten im Juli 2019 fertig sein. Schnee- und Windbruchschäden seien auf dem Radweg beseitigt worden. In einer S-Kurve sei Geländer durch einen umgestürzten Baum zerstört worden. Die Instandsetzung habe etwa 1100 Euro gekostet. Noch nicht fertig ist die restliche Anbindung nach Auerswalde.

Wann ist der Abschnitt Markersdorf-Diethensdorf fertig?

Der Ausbau des 2,2 Kilometer langen Abschnitts soll 2019/20 befahrbar sein. Doch ob das Ziel erreicht wird, ist von Fördermitteln und Baukosten abhängig. Geplant sind Baukosten in Höhe von etwa 3,9 Millionen Euro. Allerdings verteuert sich das Projekt aufgrund gestiegener Baupreise. Laut Hermsdorf sollen die Bauarbeiten an zwei Stahlbetonbrücken bis Ende Mai abgeschlossen sein. Die Baustraße sei fertig, ein Teil könne später als Radweg genutzt werden. Vorbereitet wird die Ausschreibung der Bauarbeiten für die Sanierung der Brücke über den Dorfbach bei Markersdorf, der in die Chemnitz mündet. Eine Vergabe erfolge nur bei Zusage von Fördermitteln, so Hermsdorf. Zum Schluss werde die Strecke asphaltiert.

Wie erreichen Bewohner der Naherholungsanlage während der Arbeiten ihre Grundstücke?

Während der geplanten Brückenbauarbeiten am Dorfbach von Juni bis Oktober sind die Grundstücke der Naherholungsanlage Amselgrund nicht erreichbar. Hermsdorf schlägt vor, dass die Baustraße aus dem Schweizerthal in dieser Zeit nicht zurückgebaut wird, damit Autos bis zur jetzigen Baustelleneinrichtung fahren und dort parken können. Fußläufig seien die Gärten erreichbar. Außerdem bieten die Eisenbahnfreunde an, größere Transporte für die Kleingärtner mittels Draisine zu übernehmen. Denn die Museumsbahn verkehrt weiterhin, nach Radweg-Fertigstellung wieder auf dem gesamten Abschnitt zwischen Markersdorf-Taura und Schweizerthal-Diethensdorf. Während der Bauzeit ist ein Zugang aus Richtung Alte Mühle nicht möglich.

Ist die Bauzeit Juni bis Oktober verbindlich?

Der Brückenbau am Dorfbach ist von der Fördermittelzusage und den Baukosten abhängig. Aber gebaut werden kann nur zwischen dem 15. Juni und 1. Oktober, denn davor und danach besteht laut Hermsdorf Fischschonzeit. Bei Bauverzögerungen müssen diese Naturschutzvorgaben beachtet werden.

Der Radweg-Zweckverband hat den Haushalt für 2019 beschlossen. Welche Auswirkungen hat das auf den Weiterbau?

Mit dem Haushaltsbeschluss, der vom Landratsamt Mittelsachsen noch bestätigt werden muss, ist der Weiterbau finanziell gesichert. Darin enthalten ist auch die Entwurfsplanung des Abschnitts zwischen Stein und Göritzhain für 20.000 Euro. Insgesamt sind für den Bau etwa 1,9 Millionen Euro vorgesehen.

Welchen Zeitplan gibt es für die Radweg-Verlängerung?

Bis Oktober soll die Entwurfsplanung (Leistungsphase 3) fertig sein, sagt Hermsdorf. Fördermittel würden beantragt. Insgesamt koste die Planung etwa 89.000 Euro. Bereits 2018 wurde eine Vorzugsvariante vom Ortseingang Stein bis zum Bahnhof Göritzhain ausgewählt. Dieses Jahr wird entschieden, ob ein Planfeststellungsverfahren notwendig ist oder nicht. Davon hängt dann auch der Baubeginn ab.

Und was ist auf dem Zwischenabschnitt Diethensdorf-Stein geplant?

Dort wird der Radweg auf der Staatsstraße weitergeführt. Dafür sind keine Investitionen nötig, nur eine Ausschilderung ist erforderlich.

Bewertung des Artikels: Ø 3.7 Sterne bei 3 Bewertungen
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...