Was die neue CVAG-App bietet

Der Chemnitzer Nahverkehrsbetrieb stellt ein weiteres digitales Angebot vor - und einen anderen beliebten Service zum Monatsende ein

Abfahrtszeiten, Ticketkosten, kurzfristige Ausfälle und Verspätungen: Zentrale Infos zu Bus und Bahn in Chemnitz stellt die Chemnitzer Verkehrs-AG ab sofort über eine eigene App zur Verfügung. "Freie Presse" beantwortet wichtige Fragen.

Was leistet die neue App?

Im Wesentlichen sechs Grundfunktionen: eine Fahrplanauskunft (mit Verspätungsanzeige, Fahrzeitabschätzung, Ticketkosten), eine Echtzeitauskunft für die aktuellen Abfahrten in der Umgebung des jeweiligen Standorts des Nutzers, aktuelle Meldungen zum Nahverkehr (auf Wunsch auch direkt aufs Display), eine Übersicht zu Baustellen, die sich auf einzelne Linien auswirken, eine Verbindung zu Umgebungskarten und ein Service-Menü. Dieses bietet weiterführende Auskünfte zu Fahrkarten, Tarifen und Ticketverkaufsstellen, Links zu den Plänen des Tag- und des Nachtnetzes, die jüngsten Ausgaben des CVAG-Kundenmagazins "Einsteigen" als PDF sowie Infos zu Karriere- und Ausbildungsmöglichkeiten in dem Nahverkehrsunternehmen.

Welches Gebiet deckt die App ab?

Die Kartenfunktionen sind im Wesentlichen auf das Stadtgebiet begrenzt. Die entsprechenden Informationen zu den Chemnitz-Bahnen von und nach Stollberg, Burgstädt, Mittweida und Hainichen beispielsweise enden an der Stadtgrenze. Infos zu Verbindungen, Fahrplänen und den jeweiligen Ticketkosten hingegen gibt es für das gesamte Gebiet des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS). Also auch für die Nachbarlandkreise Zwickau, Mittelsachsen und den Erzgebirgskreis.

Wie zuverlässig sind die Informationen?

Die Infos zu Abfahrtszeiten usw. kommen aus der zentralen Fahrplanauskunft des VMS, die aktuellen Meldungen zu Verspätungen, Ausfällen etc. direkt aus der CVAG-Leit stelle. Seit Sommer wurde die App von 50 Test-Anwendern bereits intensiv genutzt, so auch von Mitgliedern des Fahrgastbeirats.

Kann man die App individuell anpassen?

Einige Funktionen bieten Filter an. Mit ihnen kann man beispielsweise Angaben zu Behinderungen durch Baustellen auf jene Bus- und Bahnlinien beschränken, die man nutzt.

Kann man mit der App auch Tickets kaufen?

Nein, eine solche Funktion ist noch nicht beinhaltet.

Müssen Smartphones für die In stallation besondere Voraussetzungen erfüllen?

Die App wurde für die beiden gängigen Betriebssysteme Android (ab Version 6.0) und iOS (ab 10.0) entwickelt. Damit dürfte sie nach Einschätzung der CVAG auf den meisten Geräten funktionieren.

Wirkt sich die App auf andere Angebote der CVAG aus?

Das Unternehmen will Facebook künftig nicht mehr für aktuelle Informationen, sondern vor allem für Marketingzwecke nutzen. Zudem endet die Verbreitung aktueller Meldungen über Whatsapp zum Monatsende. Grund dafür sind allerdings geänderte Geschäftsbedingungen des Messenger-Anbieters.

Was hat die CVAG die Entwicklung der App gekostet?

In etwa 1400 Euro. Die App beruht auf einem Baukastensystem, sodass keine externen Entwickler beauftragt werden mussten. micm

Weitere Informationen im Netz unter www.cvag.de .

9Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Einspruch
    27.11.2019

    Ein funktionierender Fahrplan ersetzt jede App. In Städten, wo täglich Hunderttausende oder Millionen befördert werden, geht es auch. Die haben auch Baustellen, manche auch Erdbeben oder richtig Schnee, trotzdem läufts.

  • 2
    4
    Interessierte
    27.11.2019

    Eine App ist ´ganz` wichtig , die Muttelchen werden sich wirklich sehr freuen .

  • 2
    0
    d0m1ng023
    27.11.2019

    In der "HandyTicket Deutschland" App, hat man auch eine Verbindungsauskunft mit Live-Aktualisierung. Außerdem dient diese App als offizieller Fahrschein, wenn man in dieser App oder über den Online-Account seine Fahrkarten kauft. Das kann man über ein Guthaben oder Paypal machen. Und das für alle Verkehrsverbünde in ganz Deutschland.

    Von daher seh ich leider keinen Mehrwert in der CVAG-App. Zumal es ja dann auch noch diese Öffi-App gibt, die auch immer aktuelle Fahrplan-Daten hat.

  • 5
    0
    Lesemuffel
    26.11.2019

    Danke HHCL, jetzt hat's funktioniert. Der Cvag-Service-Berater wusste das nicht. ".. no bei mir getts awer.."

  • 3
    1
    HHCL
    26.11.2019

    Man muss nach CVAGapp (in dieser Schreibweise) suchen. Nur dann findet man etwas.

  • 1
    0
    HHCL
    26.11.2019

    @Lesemuffel. Meiner auch nicht (Google, nehme ich an). Im ersten Artikel war aber ein Link, der dort hin führte.

    Bei Apple habe ich es direkt gefunden.

  • 5
    0
    Lesemuffel
    26.11.2019

    Mein App-Store zeigt die Cvag-App nicht an. Was kann die Ursache sein? (Honor 10)

  • 11
    1
    HHCL
    26.11.2019

    Es wäre noch schön, wenn man die Suche so einstellen könnte, dass die wahrscheinlichen Treffer zuerst angezeigt werden. Wenn ich den Pappelhain suche, lande ich zuerst in Zesching (Wo ist das?) und Schwarzenberg.

    Vorteile zur Öffi-App gibt es zur Zeit nicht. Dafür ist das Angebot zu rudimentär.
    Alte Verbindungen werden nicht gespeichert, alternative Fahrtwege lassen sich auch kaum abrufen. Da ist noch Luft nach oben; aber immerhin.

    Ich hoffe die Daten sind näher an der Realität als an den immer häufiger defekten Anzeigetafeln.

  • 9
    1
    Hinterfragt
    26.11.2019

    Ich sag nur ,"Öffi", die App kann dann sogar noch das Umland mit ...



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...