Weg frei für weitere Neubauten am Kaßberg

Statt Eigenheimen sollen an der Ulmenstraße weitere Mehrfamilienhäuser entstehen. Wie viele, steht noch nicht fest.

Kaßberg.

Ohne Diskussion hat der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss den Weg frei gemacht für den Bau zweier neuer Mehrfamilienhäuser im unteren Bereich der Ulmenstraße. Einer entsprechenden Änderung des geltenden Bebauungsplanes hat das Gremium einstimmig zugestimmt. Waren auf dem einstigen Ziegelei-Gelände bislang nur Einfamilienhäuser vorgesehen, so sollen künftig auch größere Wohngebäude samt Tiefgarage zulässig sein.

Die Pläne liegen schon bereit. Nach Angaben der Eigentümer des rund 4700 Quadratmeter großen Areals sind zwei viergeschossige Mehrfamilienhäuser mit sieben bzw. zehn Wohnungen vorgesehen. Die Wohnfläche variiere zwischen 120 und 140 Quadratmetern. Unmittelbar an der Ulmenstraße wurde bereits ein ähnlicher Bau fertiggestellt, der auch nach dem alten Bebauungsplan schon zulässig war. Zudem soll eine neue Zufahrt errichtet werden - die künftig noch anderweitig genutzt werden könnte.

Denn die Überlegungen für den Bereich oberhalb des sogenannten Poelzig-Areals gehen weiter. Das Rathaus verweist auf eine "aktuelle Ideenskizze", wonach auf einem Nachbargrundstück - einer größeren Brachfläche mit vielen Bäumen- noch einmal rund 120 bis 140Wohnungen in bis zu sieben mehrgeschossigen Wohnhäusern entstehen könnten.

Begründet wird der Kurswechsel vom Eigenheim- zum Mehrfamilienhausstandort mit dem anhaltend positiven Wachstum der Stadt Chemnitz. Dieses spiegele sich nicht zuletzt in der Nachfrage nach Wohnungen in zeitgemäßen Wohnformen wieder, heißt es. In zurückliegenden Jahren hatte die Stadt mangels anderweitiger Nachfrage zentrumsnahe Brachen noch eher als künftige Standorte für Einfamilienhäuser gesehen. (mit mib)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...