Weinkellerstraße soll belebt werden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Hohenstein-Ernstthal.

Die Innenstadt rund um die Weinkellerstraße hat ihre Bedeutung als Einkaufs- und Flaniermeile in den letzten Jahren verloren. Dieser Entwicklung soll nun mit aller Kraft gegengesteuert werden. Nach langer Wartezeit ist dafür ein wichtiger Zuwendungsbescheid zur Innenstadtförderung eingetroffen: 375.500 Euro Fördermittel des Bundes. Dazu kommt ein Eigenanteil der Stadt in Höhe von 125.000 Euro. Wichtigste Ziele: Die City soll aufgewertet und die Aufenthaltsqualität gesteigert werden. Dafür sollen die Leerstände reduziert werden. Um das zu erreichen, soll eine Personalstelle "City-Management" ausgeschrieben werden mit Büro direkt an der Weinkellerstraße. Zudem sollen Läden auf Zeit angemietet werden. Diese sollen als Pop-up-Stores befristet Händlern, Dienstleistern und Kulturschaffenden zur Verfügung gestellt werden. Veranstaltungen und gestalterische Maßnahmen sollen das ganze Projekt zusätzlich abrunden. (czd)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.