Weiße Flecken sollen verschwinden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Taura.

Beim Breitbandausbau in Taura geht es laut Bürgermeister Robert Haslinger (CDU) weiter voran, um die "weißen Flecken" - also unterversorgte Gebiete - zu entfernen. Bislang seien es zehn Haushalte in der Gemeinde, die im Zuge des Ausbaus einen Anschluss erhalten sollen, weil dort keine Versorgung von mindestens 30 Mbit anliegt. Einem Kooperationsvertrag mit dem Landkreis Mittelsachsen hatten die Tauraer Gemeinderäte bereits zugestimmt. Damit seien insgesamt 50 Standorte in Taura und Köthensdorf förderfähig. Im sogenannten Cluster Burgstädt, wozu Taura gehört, könnten knapp 2000 Anschlüsse geschaffen werden. Im Gespräch ist eine weitere bessere Versorgung. (hy/bj)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.