Weitere Freiwillige wollen helfen

Limbach-Oberfrohna.

Vier weitere Freiwillige, die die Teams in den Seniorenpflegeheimen in Limbach-Oberfrohna während der Coronapandemie unterstützen wollen, haben sich bei der Stadtverwaltung gemeldet. Darüber informierte OB Jesko Vogel. Weil sich Mitarbeiter mit dem Coronavirus angesteckt hatten, war die personelle Situation in mehreren Häusern angespannt, darunter in der Einrichtung "Lebensmut" in Pleißa und im Haus Bona Vita in der Stadt. "Die Lage im Pflegeheim Bona Vita ist dank des Einsatzes aller Beschäftigten, der freiwilligen Helfer, einer von mir eingesetzten Koordinatorin der Stadtverwaltung und zweier Kameraden der Bundeswehr wieder unter Kontrolle", so der OB. Schon Mitte Dezember hatten sich mehrere Freiwillige im Rathaus gemeldet und waren in den Einrichtungen im Einsatz. (fpe)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.