Weniger Einnahmen mit Parkautomaten

Burgstädt.

Die Stadt Burgstädt hat im Vorjahr rund 5500 Euro durch das Lösen von Parkscheinen eingenommen. Das sind rund 425 Euro weniger als im Jahr 2019. Das geht aus der Statistik des Ordnungsamtes hervor. Laut Leiterin Cornelia Müller liegt das an der sechswöchigen Abschaltung aller drei Parkscheinautomaten am Markt, Brühl und Rathausvorplatz während des ersten Lockdowns im Frühjahr. Es seien keine Reparaturen notwendig gewesen, nur Thermopapier im Wert von rund 200 Euro. Insgesamt wurden etwa 68.500 Tickets gelöst, davon 87 Prozent Freitickets - die ersten 30 Minuten sind kostenlos. (bj)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.