Wie in den Linienbussen der CVAG gelüftet wird

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Fahrgäste sorgen sich wegen der Infektionsgefahr. Laut dem Verkehrsbetrieb besteht dazu jedoch kein Anlass.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 10
    4
    nnamhelyor
    05.11.2020

    Überfüllte Busse und Bahnen waren doch auch während der 1. Welle kein Problem. Selbst bei Beschäftigten im Groß- und Einzelhandel gab es damals, trotz "fehlender" Lüftung und überdurchnittlich hohem Kontaktaufkommen zu ständig wechselnden Menschen, kein messbares Infektionsgeschehen. Die "DM" Filialen haben dazu sogar eine eigene Untersuchung durchgeführt.