Wirtschaftsförderung setzt weiter auf Zuzug

Im Wettbewerb der Regionen kommt es auch auf die Chemnitzer selbst an, so der Tenor der ersten Reaktionen auf den Rückgang der Einwohnerzahl. Ein Vertreter der Wohnungswirtschaft warnt vor neuen Leerständen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

6Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Interessierte
    13.01.2020

    "Analysten führen dies zum einen auf den anhaltenden Rückgang neu ankommender Flüchtlinge - und Asylbewerber zurück,
    ( was bringen die denn der Stadt außer "Einwohnerzahlen" ?

    "zum anderen auf den Einbruch der Geburtenzahlen im Osten nach der Wiedervereinigung...
    ( nunja , die wären jetzt unter 30 und gut aus-/gebildet und würden wohl sicherlich für mehr Geld anderswo arbeiten …

    ""Die Überalterung der Stadt ..
    ( wo sind denn deren Kinder , die hatten doch welche … ?

  • 0
    0
    Interessierte
    13.01.2020

    dass die Stadt nicht unnötig Schaden nimmt - etwa durch Vandalismus oder Graffiti.
    ( war da nicht gerade wieder was ???

  • 4
    1
    Klemmi
    12.01.2020

    DS91 ich stimmen Ihnen voll zu, besser hätte ich es nicht schreiben können. Wenn Chemnitz und seine Einwohner ein Quentchen mehr Selbstbewusstsein zu Tage fördern würden und nicht immer danach schielen, was in Dresden und Leipzig besser ist, dann könnte man auch die eine oder andere Forderung auf Landesebene eher durchbringen.
    Eines muss bewusst sein: Hätte Leipzig Förderungen und Mäzenen in einem Ausmaß bekommen, so wie es Chemnitz bekommen hat, dann würde sich der Titel „Hypezig“ auch ganz schnell relativieren.

  • 19
    6
    DS91
    12.01.2020

    Chemnitz ist schön und Chemnitz hat extrem viel Potenzial!
    Als "NeuChemnitzer" der bisher in einer Stadt gelebt hat wo das Glas mindestens halb voll ist, weis ich dass jede Stadt eigene Nachteile hat und damit Umgehen muss - selbst dort wo das Glas mehr als halb voll ist.

    Was Chemnitz aber so besonders macht, ist das extrem schlechte Image. Wir werden es auch gleich wieder in einigen Kommentaren Lesen können, wie damit umgegangen wird und was ich meine. Lösungen und Ideen haben die wenigsten! Es wird viel Geschimpft und gemeckert.Ja-Probleme gibt es, fehlender Fernverkehr, Fremdenfeindlichkeit und die ein odere andere Bausünde.
    Aber durch Meckern wird keines der Probleme gelöst.

    Dabei hat Chemnitz echt viel zu bieten! Die vielfältige Kulturlandschaft und Architektur machen Chemnitz echt Interessant. In welcher Stadt sonst läuft man innerhalb von wenigen Minuten von ein so prunkvollen Theaterplatz, an einer sozialistischen Vorzeigestadt (Karl-Marx-Kopf, Stadthalle mit Park) vorbei und landet dann in einer komplett neuen Innenstadt? Besser kann man Ostdeutsche Geschichte nicht erleben!

    Fazit: Die Stadt hat echt viel potenzial und bietet eine echt hohe Lebensqualität. Besonders die Mieten und das gebotene Kulturangebot sind herrausragend.

    Ich persönlich glaube, einige Chemnitzer kennen Ihre Stadt nicht! Als ich Passanten gefragt habe was es hier zusehen gibt, wurde meist mit Schulterzucken geantwortet, im besten Fall wurde der Karl-Marx-Kopf genannt!

    Mein persönlicher Wunsch für meine neue Heimatstadt.

    Entdeckt Chemnitz neu, erkennt die Stärken und geht neue Wege! Weltoffen, neugierig und kreativ!

    Die Kulturhauptstadt 2025 ist eine Gelegenheit dazu!

    Spätestens dann klappt es auch mit den 250tsd Einwohnern:-)

  • 9
    8
    fnor
    11.01.2020

    Der Wohnungswirtschaft geht es doch nicht um das Wohl der Stadt sondern darum, dass der Mietspiegel weiter steigt und immer genug Mieter da sind. Ggf. ist sie Teil des Problems, da sie mit Mieterhöhungen und Anpassungen der Nebenkosten nicht gerade neue Mieter anlockt. Ich meine nicht unbedingt die Genossenschaften aber die privaten Großvermieter.

  • 13
    9
    mops0106
    11.01.2020

    Wer ist denn für Vandalismus und Zerstörung verantwortlich und zum großen Teil für einfach durch Wegwerfen verursachten Müll? Die jetzt mittlere und alte Generation, die in der DDR ihre Jugend verbracht hat, wurde wahrscheinlich in diesem Punkt besser erzogen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...