Zu kalt und zu nass: City-Jazz wird zum Kneipenfest

Chemnitz.

Angesichts des für das Wochenende vorhergesagten kühlen und regnerischen Wetters wird die für Samstag in Chemnitz geplante Premiere des Livemusik-Spektakels City-Jazz von der Freiluft- zur Kneipenveranstaltung. Die meisten Auftritte der beteiligten Musiker und Künstler würden aus den Außenbereichen vorsorglich in die Lokale verlegt, teilten die Veranstalter am Freitagnachmittag mit.

Ursprünglich war geplant, mit dem City-Jazz die diesjährige Terrassensaison in der Chemnitzer Innenstadt offiziell zu eröffnen. Nun sollen rund ein Dutzend Künstler und Bands in den Restaurants, Cafés und Bistros entlang der neuen Gastromeile in der Inneren Klosterstraße und am Neumarkt live zu erleben sein. Die ersten Auftritte sind für 11 Uhr geplant, das Programm geht bis Mitternacht. Mit Blick auf die diesjährige Museumsnacht, die ebenfalls am Samstag stattfindet, erwarten die Veranstalter einen regen Zuspruch. Die beteiligten Museen und Ausstellungen rechnen wie in den Vorjahren erneut mit Tausende Besuchern. (micm)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
17Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    3
    Interessierte
    13.05.2019

    Die ersten Auftritte sind für 11 Uhr geplant - das Programm geht bis Mitternacht
    ( wer - geht den dann noch zur Museumsnacht ???

  • 0
    2
    Blackadder
    13.05.2019

    @Hinterfragt: Ja und? Hat vielleicht nicht jeder gelesen und bei der Pressekonferenz zur Museumsnacht wurde es auch nicht erwähnt.

  • 1
    0
    Hinterfragt
    13.05.2019

    "...gar nicht bewusst, dass zusätzlich Jazzfestival ist ..."

    https://www.freiepresse.de/chemnitz/ein-jahr-kneipenmeile-gastronomen-aeussern-sich-positiv-artikel10502222

  • 3
    3
    11.05.2019

    Was war denn gestern wieder am Marx Kopp los?

  • 1
    4
    Blackadder
    11.05.2019

    @hinterfragt: Ich habe mit Beteiligten der Museumsnacht gesprochen und diesen war gar nicht bewusst, dass zusätzlich Jazzfestival ist und sie teilen meine Befürchtung, dass ihnen dies Besucher wegnehmen könnte.

  • 1
    1
    Hinterfragt
    11.05.2019

    Der Artikel Supersamstag bestätigt meinen untenstehenden Kommentar zu 100?.

  • 5
    3
    cn3boj00
    10.05.2019

    Lieber Hinterfragt, etwas mehr Gelassenheit würde Ihnen guttun.
    Und um ehrlich zu sein, mich interessieren auch beide Veranstaltungen, und sie sind eben nur einmal im Jahr (jedenfalls die Museumsnacht), und die Zeit ist leider begrenzt. Man kann eben nicht alles haben, aber das Jahr hätte so viele Wochenenden...
    Und die Frage, wieviele Leute sich die gute Laune - im Gegensatz zu thomboy - nicht verderben lassen, egal wohin sie gehen, hat doch mit der Doppelung gar nichts zu tun.

  • 4
    3
    Blackadder
    10.05.2019

    Sorry, hinterfragt. Aber davon, dass Sie den Film "Die üblichen Verdächtigen", dessen Titel auf ein Zitat aus Casablanca zurückgeht, nicht kennen, konnte ich nicht ausgehen. Das ist doch ein sehr verbreiteter Spruch.

  • 3
    5
    Hinterfragt
    10.05.2019

    "...Wir reden am Sonntag nochmal, wenn die Besucherzahlen bekannt sind...."

    Sie widersprechen gerade mal Ihrem Eingangskommentar ...

  • 4
    6
    Hinterfragt
    10.05.2019

    Was ist man denn Verdächtig, wenn man sich hier äußert @Blackadder?

    Sie wissen was falsche Verdächtigung ist?

  • 3
    7
    Hinterfragt
    10.05.2019

    P.S.
    Was soll "üblichen Verdächtigen"?

  • 4
    8
    Hinterfragt
    10.05.2019

    Frau vermutet mal wieder falsch

  • 4
    7
    Blackadder
    10.05.2019

    Ich frage mich gerade, ob diese Antworten der üblichen Verdächtigen auch so gekommen wären, wenn jemand anderes hier das gleiche wie ich geschrieben hätte. Vermutlich nicht.

    @thomboy: Wir reden am Sonntag nochmal, wenn die Besucherzahlen bekannt sind.

  • 7
    12
    10.05.2019

    @Blackadder: Es ist doch egal. Den leuten ist es sowieso vergangen noch zu irgendeinem "Fest" zu gehen.

  • 7
    8
    ArndtBremen
    10.05.2019

    Blackadder, Sie haben wiedermal ins schwarze getroffen. Ab Montag hätte ich gern, daß in der Innenstadt nur noch ein Geschäft pro Tag geöffnet hat, um die Abwanderung in andere Läden zu verhindern. So ein Stuss Frau B.

  • 8
    6
    Hinterfragt
    10.05.2019

    warum regen Sie sich auf @Blackadder; es soll auch Leute geben die die Museumsnacht nicht nutzen, sollen die wegen Ihnen zu hause bleiben?
    Zudem lässt sich das doch "koppeln".

  • 8
    7
    Blackadder
    10.05.2019

    Warum muss man eine solche Veranstaltung parallel zur Museumsnacht ausrichten, liebe Stadt Chemnitz? Muss man sich selbst Konkurrenz machen?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...