Zwei Unfälle sorgen für Stau - A72 zweieinhalb Stunden dicht

Hartmannsdorf.

Stau auf der A72 bei Hartmannsdorf: Ein Mercedes hat am Freitagnachmittag eine Leitplanke durchbrochen und ist an einer Lärmschutzwand zum Stehen gekommen. Der 21-jährige Fahrer war nach ersten Ermittlungen der Polizei viel zu schnell an der Anschlussstelle Hartmannsdorf abgefahren, der Wagen kam ins Schleudern und überschlug sich. Neben dem Fahrer wurde auch die 21-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Zum Unfallhergang wird ermittelt.

In der Folge ereignete sich ein weiterer Unfall. Dabei prallten nach einem Spurwechsel ein Skoda einer 39-Jährigen und ein Range Rover eines 48-Jährigen zusammen. Beide Fahrzeuge waren ebenso wie der Mercedes nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es kam wegen der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten zur Vollsperrung Richtung Leipzig. Erst nach zweieinhalb Stunden konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. (ff/efh)

 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 12
    6
    Hanneswbg
    08.08.2020

    Das ist schon Pech, wenn man mit 21 Jahren seinen mühsam zusammengesparten Daimler crasht. Da muss dann Papi/Mami, bzw. Opi/Omi wieder mal finanziell aushelfen. Hoffentlich aber nicht mit dem Enkeltrick.

  • 25
    13
    mesiodens
    08.08.2020

    Wieder ein Unfall aufgrund überhöhter Geschwindigkeit? Wann wird endlich mal härter durchgegriffen?
    Ich empfehle: Erstmal Führerschein einziehen und dann MPU. Wer sein Auto und seine Hormone am Steuer nicht im Griff hat, sollte erstmal den berühmten Spazierstock nehmen.