Zweiter Laubenbrand in einer Nacht

In Chemnitz haben in der Nacht zu Sonntag zwei Gartenlauben gebrannt. Nach dem Brand in einer Anlage in Röhrsdorf wurde die Feuerwehr gegen 23.30 Uhr zum Kleingartenverein "Drei Schwanen" nach Rabenstein gerufen. Laut Einsatzprotokoll brannte dort bereits eine Laube, die Flammen griffen auch auf zwei Nachbargebäude über. Um eine weitere Ausbreitung des Feuers zu verhindern, wurden zusätzlich zu den Löscharbeiten zwei angrenzende Lauben gekühlt.

Insgesamt waren 34 Einsatzkräfte von verschiedenen Feuerwehren vor Ort. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Die Polizei geht von einem Sachschaden von mehreren zehntausend Euro aus.

Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und sucht Zeugen. Wer Hinweise zu den Laubenbränden an der Weigandstraße in Rabenstein geben kann, soll sich unter 0371-3872448 melden. (fp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.