Crossener Sportler renovieren Vorraum

Crossen.

In Eigeninitiative haben Mitglieder des Sportvereins "Blau-Weiß" Crossen den Vorraum der Kegelbahn im Crossener Landgasthof sanieren lassen. Der Gebäudekomplex gehört der Gemeinde Erlau. "Ich bin froh, dass sich unsere Vereine um vieles selbst kümmern", lobt der Erlauer Bürgermeister Peter Ahnert (parteilos). Da der Verein Mittel aus der Sportförderung des Landkreises erhielt, sei diese Renovierung möglich gewesen. So wurden der Fußboden und die Wandverkleidung erneuert. Auch die Zwischendecke und die Elektroleitungen wurden neugestaltet. Dadurch kann der Kegelbetrieb wieder aufgenommen werden. Parallel dazu lässt die Gemeinde den Gasthof für knapp 620.000 Euro sanieren. (ule)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.