Demonstrationen für und gegen Asylbewerberheim

In Werdau wird am Samstag gegen das Asylheim demonstriert - im Vorfeld ist auch NPD-Symbolik im Spiel. Ein Glauchauer Verein kontert mit einer eigenen Aktion.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    0
    gelöschter Nutzer
    04.07.2014

    Oh Gott,warum nehmen sie nicht paar Flüchtlinge auf?,anscheinend muss es erst jeden selbst betreffen bevor man anders denkt.

  • 1
    4
    gelöschter Nutzer
    04.07.2014

    "Ackermann will mit der Kundgebung die Schließung der Asylunterkunft an der Unteren Holzstraße erreichen. "Die Asylbewerber sollten in Großstädten untergebracht werden, wo der geeignete Platz für sie ist", sagt er."

    aha. und warum genau sind großstädte der geeignete platz für asylbewerber? versteh ich nicht.

    und herrn thielicke wünsche ich sehr, das doch mehr als 30 teilnehmerInnen kommen!!!