Denkmal steht auf der Kippe

Hauptkomplex der ehemaligen Textilwerke Palla soll es an den Kragen gehen

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    28.10.2011

    Es ist ein Trauerspiel, wie die Stadt mit ihrem städtebaulichen Erbe umgeht. Mit jedem Abriss (industrie-) geschichtlicher Denkmale schwindet die Identität und damit Attraktivität des Ortes, gesichtlose Neubauten verschlimmern das Problem eher noch.

    Was die Bomben des 2. Weltkrieges nicht ausradiert haben, beseitigen nun überforderte Kommunalpolitiker. Die Verantwortlichen sollten sich schämen!

  • 0
    1
    gelöschter Nutzer
    26.10.2011

    Man wundert sich immer wieder,das die stadt glauchau immer so lange brauch,denn der Abriss ist lange überfällig.und eine umwandlung des Areals in eine grünfäsche für alle stünde der Gartenstadt Glauchau nicht schlecht!

    Hübler