Ehrendes Gedenken im Kosmonautenzentrum

In der Einrichtung liegt ein Kondolenzbuch für Sigmund Jähn aus. Sein nächster Besuch dort war schon in Vorbereitung.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

20Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    Einspruch
    27.09.2019

    @ kartracer, das freut mich. Und ich glaube das.

  • 4
    0
    kartracer
    27.09.2019

    @Einspruch, Sie glauben richtig, Sigmund Jähn war ein ganz toller Mensch, ich kenne ihn persönlich, wir hatten am 31.12.1989 in Morgenröthe Silvester gefeiert, ein turbulenter Zeitpunkt. Ich sehe ihn noch in Erinnerung, mit seinem weißen Pullover mit Norwegermuster, es bleibt unvergessen.
    Ein offenherziger freundlicher Mensch, den man einfach mögen muss!
    Er saß mir am Tisch direkt gegenüber, wie jeder andere Gast es hätte sein können.
    Eines kann ich nur betonen, ER war der Realität so unglaublich nahe, wie man es nicht so häufig erlebt.
    Sigmund R.I.P. wir werden Dich in unvergesslicher Erinnerung behalten.

  • 2
    4
    Lexisdark
    27.09.2019

    Indiskutabel ist die Tatsache, dass Sigmund Jähn entsprechend konduliert werden darf. Ob man sich da jetzt überall bemerkbar machen muss, weil man eine Rose ablegt, ist eindeutig pietätlos. Getreu dem Motto "Seht her, WIR haben eine weiße Rose abgelegt, das können nur WIR, alle anderen nicht, denen ist es egal"
    Gegen die Rose gibt's nix einzuwenden, aber gegen die Art und Weise dieser Zurschaustellung.

  • 7
    0
    Einspruch
    26.09.2019

    Hier gibt es eine Menge Beiträge, die sich gar nicht um den Sigmund Jähn scheren.
    Seine Ausstellung fand ich jedenfalls schön, habe sie mit Familie besucht und ja, ich glaube, er war bescheiden geblieben.

  • 0
    6
    Interessierte
    26.09.2019

    Warum ist denn der Mann nun gestorben , dem ging es im August doch noch gut ... ?
    https://www.mdr.de/suche/video-340116_zc-13f2fa39_zs-8454ba72.html

  • 5
    3
    gelöschter Nutzer
    26.09.2019

    @Hinterfragt: Ich habe Sigmund Jähn nicht persönlich gekannt. Für mich ist er eine bedeutende Person der Zeitgeschichte, ohne parteipolitisches Spektakel.
    Alexander Gerst, auf Twitter @Astro_Alex, schrieb gestern: "Zurück im Licht nach 6 Tagen Höhlentraining bei 6°C und ewiger Dunkelheit. Und doch erblasst diese einzigartige Erfahrung angesichts des Verlustes eines lieben Freundes. Guten Flug und ?????? ??????? Sigmund, es war mir eine große Ehre, dich meinen Freund nennen zu können."

  • 4
    4
    Hinterfragt
    26.09.2019

    Ich finde es erschreckend, dass es hier 2 User gibt, die den Tod unseres Siggi nutzen, um ihren politischen Hass zu pflegen ...
    Schäbig hoch 10!

  • 1
    5
    Hinterfragt
    26.09.2019

    "...Soweit mir bekannt ist, haben wir in Deutschland Versammlungsfreiheit auf für Demonstrationen, die XXX politisch nicht gefallen und über deren politische Ausrichtung bestimmt immer noch der Ausrichter / Anmelder der Demonstration...."

    AHA!

  • 4
    5
    gelöschter Nutzer
    26.09.2019

    Schön, dass die AfD hier mitliest: dann kann ich ja gleich etwas zur gestrigen Stsdtratssitzung fragen: wie kommt die AfD Fraktion dazu, die Stadtverwaltung aufzurufen, die politische Ausrichtung der Fridaysforfuture Demonstrationen in Chemnitz zu überprüfen? Soweit mir bekannt ist, haben wir in Deutschland Versammlungsfreiheit auf für Demonstrationen, die der AfD politisch nicht gefallen und über deren politische Ausrichtung bestimmt immer noch der Ausrichter / Anmelder der Demonstration. Die Demonstration verlief friedlich und ohne Störungen. Niemand hat also das Recht, hier einzugreifen.

    Bitte mal das Grundgesetz lesen!

  • 3
    4
    gelöschter Nutzer
    25.09.2019

    @osgar: Das ist mir schon klar, aber entweder verwendet Herr Köhler mit 'uns' den pluralis majestatis, was einige Fragen aufwerfen würde, oder es sind tatsächlich mehrere Accountnutzer. Die Zukunft wird es zeigen.

  • 2
    5
    gelöschter Nutzer
    25.09.2019

    Die Kommentare von @AfDChemnitz sind mit *NiKö unterschrieben.
    Also liegt doch die Vermutung nahe, dass sich dahinter Nico Köhler „verbirgt“.

    Unabhängig davon ist es doch positiv, dass die AfD die FP liest.

  • 5
    5
    gelöschter Nutzer
    25.09.2019

    @afdChemnitz: Sie schreiben "Dieser Nutzer sagt uns nichts".
    Uns? Mit wie vielen Schreibern wird dieser Account denn betrieben?

  • 3
    12
    Hinterfragt
    25.09.2019

    Wie verbittert muss man sein, dass man immer nur das Schlechte sehen will @Blackadder, Distelblüte ?!?

  • 4
    5
    AfDChemnitz
    25.09.2019

    @Blackadder: Liegt vielleicht auch daran, dass nichts abgelegt wurde.

    @Distelblüte: Dieser Nutzer sagt uns nichts.

    *NiKö

  • 7
    7
    gelöschter Nutzer
    25.09.2019

    Thomboy war eher ProChemnitz. Obwohl die Grenzen hier ja fließend sind.

  • 4
    8
    gelöschter Nutzer
    25.09.2019

    @afdChemnitz: Darf man Sie als einen Wiedergänger des mehrmals verschwundenen thomboy verstehen?

  • 7
    6
    gelöschter Nutzer
    25.09.2019

    @AfD Chemnitz: Die Rose abzulegen sicher nicht, aber es auf Instagram, Twitter; Facebook und hier breitzutreten schon. Bei anderen Parteien habe ich das noch nicht so feststellen können.

  • 7
    7
    AfDChemnitz
    25.09.2019

    @Blackadder: Eine Rose zum Gedenken niederzulegen ist ein Missbrauch für politische Zwecke? Sehen Sie dies bei jeder anderen Partei ebenso? *NiKö

  • 7
    8
    gelöschter Nutzer
    25.09.2019

    Schade, dass die AfD sich nicht zu schade ist, den Tod von Sigmund Jähn zu politischen Zwecken zu missbrauchen.

  • 4
    10
    AfDChemnitz
    25.09.2019

    Die weiße Rose wurde von unserem Stadtrat Nico Köhler zum Gedenken abgelegt. siehe: https://www.instagram.com/p/B2wMaLJnBwY/