Ein klares Nein zur AfD - oder?

Zur Haltung der CDU zur AfD

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    2
    Interessierte
    04.12.2018

    Für mich sind diese Politiker von allen am ehrlichsten , die sagen , was sie denken und reden nicht drum herum …
    Heute kann man ja` niemandem mehr glauben , die reden doch alle ihrer Position/Partei entsprechend ; wenn die morgen für eine andere Partei sprechen müßten , könnten die das auch .....

  • 8
    5
    Lesemuffel
    03.12.2018

    Abwarten, Teetrinken, mal sehen, wieviel % die CDU bekommt und wieviel die AfD zur nächsten Wahl. So geht man demokratisch vor und hat Respekt vor a l l e n EwählerInnen. Logischerweise gehen die ständigen AfD-Bashings, nun wirkt auch der MP mit und plaudert aus dem LT- an der Wirklichkeit vorbei, weil die Bürger von den Parteien konstruktive Politik, argumentative Auseinandersetzung erwarten und kein ständiges, plumbes Draufhauen. Wem soll das nützen?